Home  Duo  Sounds  Termine  Fotos  Videos  Kontakt





"49Blues" im Juni 2014 beim Mittsommerblues in Diersfordt. Norbert Lohan und Andreas Martens (v.l.)
(Photo by Jürgen Bosmann)

Andreas Martens (guitars, voc) und Norbert Lohan (harps, voc) gründeten im Dezember 2011 das akustische Duo "49Blues". Musikalisch bieten die beiden einen abwechselungsreichen Mix aus verschiedenen Bluesstilen (Country-, Delta-, Chicagoblues), Ragtime, Bluesgrass, Gospel und anderen Stilen. Das Ergebnis ist sehr hörenswert! anhören


Andreas Martens im August 2014 (Photo by Jochen Boskamp)

Andreas Martens wurde 1962 in Hamburg geboren. Mit etwa 15 Jahren erwachte sein Interesse an Musik. Besonders hatten es Andreas Musiker wie Chuck Berry oder Little Richard angetan, also genau die Art von Rock and Roll, die richtig schön nach vorne losgeht. Aber das war erst der Anfang der musikalischen Zeitreise.

Irgendwann bekam Andreas eine Audio Kassette in die Finger, auf der ein alter Blues zu hören war. Interpret und Name des Stücks waren allerdings unbekannt. Aber trotzdem..., was Andreas dort hörte, ging ihm direkt unter die Haut. Diese Musik war leidenschaftlich und intensiv, eine Art von Musik, die aus der tiefsten Seele kam. Speziell der Chicago-Blues war es, der Andreas in seinen Bann zog. Musiker wie Muddy Waters der „King of Chicago-Blues“, Howlin’ Wolf oder Little Walter mit ihrer rauen Art den Blues zu spielen.

Es kam wie es kommen musste. Andreas bekam im Alter von 20 Jahren von seinen Eltern die erste Akustik-Gitarre geschenkt. Und es wurde natürlich fleißig geübt und schon bald konnte er die ersten Stücke spielen. Einige Zeit später fing Andreas an, sich neben der Gitarre mit einem weiteren Instrument zu beschäftigen, dem Mississippi Saxophone oder einfach der Bluesharp. In relativ kurzer Zeit wurde die Bluesharp zu seinem ersten Instrument, das er sich wie auch die Gitarre autodidaktisch beibrachte.

Ab Mitte der 80 Jahre war Andreas in Hamburg in verschieden Formationen aktiv. 1986 stieß er zu den Blueswalkers. Hier hatte er das Vergnügen, bis 1988 die Blues Harp zu blasen und die Rhythmus Gitarre zu spielen.
Weiter ging ab 1988 mit der Band Colonel Kowski & the Bad Boys. Eine fantastische Band, die auf einem sehr hohen Niveau spielte. Andreas spielte auch hier die Blues Harp.

Nachdem Andreas 1993 aus beruflichen Gründen nach Düsseldorf umgezogen war, fand er 1994 seine neue Band. Die Bo’ Weevil Bluesband benannt nach dem Baumwollkäfer, der in einem alten Blues von Charley Patton besungen wurde. Hier spielte und spielt Andreas die Bluesgitarre. Daneben ist Andreas bei Big Walter & the Neighborhood als Harpspieler aktiv, einer hervorragenden Chicago Blues Band aus dem Bonner Raum.

Da sich Andreas immer auch der Urform des Blues, dem Delta- und Country-Blues, sehr verbunden fühlte, gab es immer wieder Projekte in dieser Richtung. Diesen Weg wollte Andreas unbedingt weiter gehen. Was lag da näher als Norbert, der auch in Düsseldorf lebt und ein hervorragender Blues Harper ist, zu fragen. Ende 2011 schließlich kam es zur Gründung von 49Blues.




Norbert Lohan im August 2014 (Photo by Jochen Boskamp)

Norbert Lohan stammt aus Oberhausen im westlichen Ruhrgebiet, wo er 1962 geboren wurde. Ab einem Alter von 7 Jahren wuchs er aber bei Wesel am Niederrhein auf und kam dort im Alter von 18 zur Bluesharp. Sie sollte ihn nicht mehr loslassen, denn es war eine Liebe auf den ersten Ton, und dabei wird wohl immer bleiben. "Noch nie hat ein Instrument mich derart fasziniert, es war sofort klar, das will ich lernen, das ist Meins!"

Es ist schwer, einen Harper zu finden, der nicht von dem einzigartigen Little Walter beeinflusst wurde, und so war es auch bei Norbert. "Sonny Boy Williamson II, Big Walter Horten, Little Walter, Charlie Musselwhite, Jerry Portnoy, Rod Piazza, Kim Wilson, die habe ich rauf und runter gehört, von morgens bis abends und versucht, sie zu immitieren", so Norbert über seine ersten Jahre als Harper. "Später habe ich dann vermehrt die traditionellen, akustischen Harptechniken in den Fokus genommen, und dabei auch immer versucht, meinen eigene Note, meine eigene Handschrift zu entwickeln."

Als Autodidakt ist Norbert schon sehr weit gekommen, den Durchbruch aber schaffte er durch den Kontakt zu zwei ganz bedeutenden Harpern der Gegenwart. Die Einflüsse von Steve Baker aus Hamburg und Joe Filisko aus Chicago, zwei führenden Protagonisten mit absolutem Weltklasseniveau, hinterlassen hörbar ihre Spuren in Norberts Klängen. Und so sagt Klaus Stachuletz von Dr. Mojo aus Remscheid heute: "Norbert gehört sicher zu den besten akustischen Harpern Deutschlands." Inzwischen erfährt Norbert auch international große Anerkennung vor allem für sein filigranes akustisches Spiel. Statements ansehen

Sehr gerne gibt Norbert das erlernte auch an Bluesharp-Begeisterte und -Interessierte weiter, denn er erinnert sich nur allzu gut an die damalige Zeit, in der es noch keine Lehrer gab. "Wenn es Dir jemand erklärt, machst Du einfach in viel kürzerer Zeit größere Fortschritte, als wenn Du mühsam alles selbst herausfinden musst. Damit sparst Du Dir einige Frustrationserlebnisse." Und so bietet Norbert seit vielen Jahren verschiedene Harp-Workshops für Einsteiger und Fortgeschrittene an. Norberts Workshops ansehen

Wie das bei Bluesern fast üblich ist, erzählt Norbert auch sehr gerne seine Geschichten, und er schreibt sie auch gerne auf. Im März 2012 ist sein aktuelles Buch erschienen: "Summerheat - Wer spielt den Blues am Mississppi?" Es ist eine fantastische Erzählung über Norberts Reise an den Mississippi geworden, die Norbert im Jahre 2007 mit dem Harp Spieler Junior Thomas aus Alabama unternommen hat. Hierzu bietet Norbert auch entsprechende Lesungen an, die mit Livemusik, z.B. mit 49Blues untermalt werden, um die Zuörer in das richtige Bluesfeeling zu versetzen. Norberts Website ansehen

49Blues anhören

 
Norbert Lohan, Email: norbert.lohan@49blues.de
Andreas Martens, Email: andreas.martens@49blues.de

IMPRESSUM